NEUE IMPULSE FÜR SCHÖNKIRCHEN

SPD Schönkirchen

Willy-Brandt-Medaille für Hannelore Fojut
Willy-Brandt-Medaille für Hannelore Fojut

Die Willy-Brandt-Medaille ist die höchste Auszeichnung, die die SPD an ihre Mitglieder vergeben kann. Am Dienstag wurde Hannelore Fojut im Rahmen des Kreisparteitags der SPD Kreis Plön mit dieser besonderen Anerkennung geehrt.

Hannelore ist bereits 1964 – also vor 59 Jahren – in unsere SPD eingetreten und hat in zahlreichen Funktionen und Ämtern wunderbare Arbeit geleistet. Solange wir sie kennen, erleben wir sie als eine Genossin,  Genossin erlebt, die für ihre Wertevorstellungen lebt und mit einer unglaublichen Beharrlichkeit Themen gesetzt hat. Und das häufig schon, als andere noch gar nicht wussten, dass es noch ein Thema werden würde. Von 1966 bis 1978 gehörte Hannelore der Gemeindevertretung Schönkirchen an, von 1986 bis 1998 dem Plöner Kreistag und von 1990 bis 1998 war sie unsere Kreispräsidentin. Viele Bürgerinnen und Bürger haben Hannelore Fojut dabei als eine offene und kluge Frau kennengelernt, die ihre Ämter mit hoher sozialer Kompetenz, Ausdauer, Fleiß und Disziplin geführt hat. Aber auch eine, die immer intuitiv wusste, was die Menschen bewegt. Sie hat den Menschen Respekt und viel Empathie entgegengebracht. In den Kommunen haben sie sich auf ihren Besuch gefreut, ja es war für sie eine Ehre, sie begrüßen zu dürfen. Das haben die Menschen erinnert, die mit Dir zusammen in dieser Zeit politisch gearbeitet haben.

 
Erfolgreiche Kommunalpolitische Fahrrad Tour
Kommunalpolitische Fahrrad Tour

Am 11. Juni 2022 startete die vom Ortsverein Schönkirchen geplante kommunalpolitische Fahrradtour am Alten Bahnhof Blomeweg in Schönkirchen.

Unter fachkundiger Leitung durch Matthias Hoppe-Kossak besichtigten wir die Bahnübergänge in Landgraben, Dorfstraße und Blomeweg. Weiter führte der Weg zu den  Durchläufen unterhalb des Bahndammes. Durch den Wald entlang verfolgten wir den Lauf der Kiebitzbek.  Es ging dann weiter in der neue Gewerbegebiet, wo wir uns die ersten Bauaktivitäten angeschaut haben. Danach endete die sehr informative Fahrradtour und jeder Teilnehmer ist zufrieden nach Hause geradelt.

 

 

 
Neuer Vorstand für zwei weitere Jahre im Amt bestätigt und ergänzt

Am Mittwoch, dem 01. Juni 2022, folgten viele Mitglieder und mehrere Gäste der Einladung des Ortsverbandes Schönkirchen der SPD zur Jahreshauptversammlung in den Garten von Peter Zimprich. Auf der Tagesordnung standen neben Berichten aus dem Ortsverband und der Gemeinde- und Kreisfraktion auch die turnusgemäßen Wahlen des Vorstandes.

Der Vorsitzende der Schönkirchener Gemeindefraktion, Martin Schmielau, berichtete aus der Fraktion u.a. über die Erfolge der Gemeindefraktion in der laufenden Legislaturperiode. Themen wie die Breitbandversorgung, Umsetzung der B-Pläne, Schulentwicklung, Kitaplanung, Arbeitskreise und die Erweiterung Gewerbegebiet wurden in den Ausschüssen und der Fraktion bearbeitet. Auch in den weiteren Ausschüssen und Arbeitskreisen sowie in der Gemeindevertretung sieht Martin Schmielau die Fraktion auf einem guten Weg: „Wir sind mit der Umsetzung unseres Wahlprogrammes in dieser Legislaturperiode sehr weit fortgeschritten. Wir setzen das um, was wir den Bürgerinnen und Bürgern im Wahlkampf angekündigt haben.“

Über das abgelaufene Jahr als Vorstand berichtete der Vorsitzende Peter Zimprich: „Aufgrund der Corona Pandemie konnten viele Veranstaltungen leider nicht durchgeführt werden. Mit den Veranstaltungen wie die kommunalpolitische Fahrradtour, die "Saubere Gemeinde", die durchgeführt werden konnten ist es uns im vergangenen Jahr gelungen, die Arbeit des Ortsvereins und der Gemeindefraktion in Verbindung zu setzen zur erfolgreichen SPD-Politik in der Gemeinde. Das wird und wurde auch von den Bürgerinnen und Bürgern honoriert, mit großem Interesse an unseren Veranstaltungen.“

In seiner Arbeit wurde der Vorstand auch mit den Ergebnissen aus den diesjährigen Vorstandswahlen bekräftigt.  Zum Anfang wurde mit Ute Pech ein jahrzehnte langes Mitglied aus dem Vorstand verabschiedet, Sie trat nicht mehr an. Peter Zimprich danke Ihr im Namen des gesamten Ortsvereines für Ihre tolle Mit- und Zusammenarbeit. So wurde Peter Zimprich einstimmig als Vorsitzender bestätigt.  Als neue zweite Vorsitzemde wurde Kim Katharina Koleschke (einstimmig) gewählt, Sie wird Peter Zimprich  in den kommenden beiden Jahren als Stellv. Vorsitzende unterstützen. Ebenso wie Bernd Treuschel, der als Kassierer wieder in den Vorstand gewählt wurde. Als Schriftfüherin wurde  Doris Zimprich gewählt. Zu Beisitzer wurden, Angela Krüdener, Peter Mahlich, Martin Schmielau gewählt.        

„Ich freue mich sehr über die Bestätigung und Ergänzung unseres Vorstandes und bin guter Dinge, dass wir unsere Arbeit in den kommenden Jahren nicht nur fortsetzen, sondern noch bürgernäher und thematisch breiter gestalten können.“ äußerte sich der alte und neue Vorsitzende Peter Zimprich im Anschluss an die Wahl.