04.10.2018 in Kreispolitik

Kreis SPD kritisiert Vineta und fordert zur zügigen Umsetzung des Amtsbusses auf

 

„Es ist uns völlig unverständlich, warum Vineta nun nicht reibungslos die Buslinie des Amtsbusses fortsetzt, so Fraktionsvorsitzender Kai Bellstedt und der wirtschaftspolitische Sprecher Lutz Schlünsen. Seit April 2018 weiß Herr Ubben, dass er ab Ende September 2018 die Strecke aufnehmen muss. Da er sich um einen Rechtsstreit bemüht hat, muss er ja auch in Betracht gezogen haben, diesen zu gewinnen, so dass die Argumentation zur Übernahme der zu geringen Zeit nicht greift.

 

15.01.2018 in Kreispolitik

Maroses Spitzenkandidat - SPD im Kreis Plön treibt Erneuerungsprozess voran

 

Die SPD Kreis Plön hat auf ihrem Kreisparteitag am 12. Januar den Kreisvorsitzenden Norbert Maroses mit großer Mehrheit zum Spitzenkandidaten für die Kommunalwahl gewählt. Insgesamt wird auf der verabschiedeten Liste deutlich, dass die SPD im Kreis Plön den auf dem letzten Kreisparteitag im November 2017 begonnenen Erneuerungsprozess konsequent vorantreibt. Auf Platz zwei der Liste befindet sich mit der Juso-Vorsitzenden Aylin Cerrah ein neues Gesicht. Platz drei nimmt der Fraktionsvorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion Lutz Schlünsen ein. <<<weiter>>>

 

27.04.2016 in Kreispolitik

Kreistagsfraktionen:Stephanie Ladwig soll unsere Landrätin bleiben!

 

Ein breites Bündnis innerhalb des Plöner Kreistag spricht sich für die Wiederwahl von Stephanie Ladwig als Landrätin des Kreises Plön aus. „Wir freuen, dass der von uns im März angestoßene Wiederwahlprozess diese Unterstützung erhält. Neben der SPD, Bündnis90/Die Grünen und FWG Kreis Plön haben sich auch die UWG Kreis Plön sowie die beiden fraktionslosen Abgeordneten Bernd Friedrich (Die Linke) und Klaus Blöcker (CDU) für eine Ausschreibungsverzicht und die Wiederwahl im Dezember 2016 ausgesprochen.

Die Wahl selbst erfolgt erst am 15. Dezember 2016, jedoch mit dem Verzicht auf eine öffentliche Ausschreibung und dem Bekenntnis zur Wiederwahl in der Kreistagssitzung am 12. Mai 2016 geben wir schon heute ein deutliches Signal an die Amtsinhaberin, sie wieder zu unterstützen.

Die Fraktionsvorsitzenden Lutz Schlünsen (SPD), Axel Hilker (Bündnis90/Die Grünen) und Bettina Hansen (FWG Kreis Plön) und alle Fraktionsmitglieder waren sich einig, dass mit Frau Ladwig in der Wahlperiode sehr gute Ergebnisse erzielt wurden. Die Landrätin habe sich als eine zielstrebige, verantwortungsbewusste und entscheidungsfähige Persönlichkeit mit ausgeprägten integrativen Fähigkeiten und Führungsqualitäten präsentiert. 

 

11.02.2016 in Kreispolitik

SPD: Anstieg der Kriminalität: Aufmerksamkeit ja, Panik nein!

 

Die aktuelle Diskussion um die Innere Sicherheit in Schleswig-Holstein und die Ausstattung der Polizei nehmen wir zum Anlass, die Situation auf verschiedenen Ebenen zu erörtern. 

Zum einen haben wir einen Fragenkatalog mit unserer Kreistagskooperation von SPD, Bündnis90/Die Grünen und der FWG -Kreis Plön verfasst, dessen Antworten wir im Rahmen der Polizeibeiratssitzung am 23. Februar 2016 erörtern wollen , zum anderen wollen wir im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung am 16. März um 19.00 Uhr in Schwentinental, Hotel Rosenheim, mit den Bürgerinnen und Bürger über die aktuelle Situation diskutieren

An dieser Veranstaltung nehmen u.a. der Geschäftsführer der Gewerkschaft der Polizei, Karl-Heinz Rehr, der stellvertretenden Vorsitzenden der GdP, Torsten Jäger, die Landtagsabgeordnete Simone Lange teil.

Der Kreis Plön ist seit einigen Jahren der sicherste Kreis in Schleswig -Holstein. Die Statistiken sind deutschlandweit auf einem niedrigen Niveau. Inwieweit unser Kreis über einen Anstieg und auch über den möglichen Umfang eines Anstieges betroffen ist, werden wir erfahren. Klar ist, dass es natürlich Anlass zur Sorge gibt, dass es eine Zunahme gibt und für Betroffene natürlich Statistiken kein Trost ist, allerdings darf man nicht in Panik verfallen, sondern mit einem kühlen Kopf reagieren.  Die Landesregierung hat bereits gehandelt und hat zum einen Beamte im Ruhestand zurückgeholt und weitere 350 Stellen für die Ausbildung von Personal geschaffen. Entgegen politischer Behauptungen der Mitbewerber ist keine Stelle in dieser Wahlperiode abgebaut worden, sondern der Personalabbau wurde aufgrund der  Verpflichtungen im Rahmen der "Schuldenbremse" in die Jahre 2018 gelegt, ist inzwischen ausgesetzt und durch den verstärkten  Anbau durch Ausbildung aufgestockt.  Die Schließung von kleinen Dienststellen ist sicher umstritten, doch nach Aussagen der Führungskräfte der Polizei und den Einsatzkonzepten führt dieses zu einer besseren und stärkeren Einsatzfähigkeit der Polizei, statt häufig unbesetzter kleiner Dienststellen, bei denen der Bürger vor verschlossenen Türen steht. 

Wir schätzen die Arbeit der Polizei außerordentlich, jeder Beamte leistet seinen Beitrag zur Inneren Sicherheit. Mit einer breiten Öffentlichkeitsarbeit über die vielen Tätigkeiten der Polizei wird gewährleistet, dass die Bürgerinnen und Bürger sich vertrauensvoll an sie wenden

Mit Besonnenheit und Ernsthaftigkeit, ohne zu beschönigen, aber auch ohne zu dramatisieren, muss diese öffentliche Diskussion geführt werden, um zielgerichtet konstruktive Handlungsweisen aufzuzeigen . Hierzu wollen wir einen Beitrag leisten.

 

06.01.2016 in Kreispolitik

Minister Meyer: Grünes Licht für Hein Schönberg

 

Das neue Jahr beginnt für unsere Region sehr gut, Hein Schönberg kommt. Wir danken allen, die dazu beigetragen haben, dass für den Zug die Signale auf grün stehen,“ so der Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion, Lutz Schlünsen, in einer Runde von SPD-Mandatsträgern von Bund, Land und Kommunen. Minister Meyer gab den Terminplan, wie er vorgesehen ist, bekannt. Es geht in allen weiteren Planungen nicht mehr um das "ob" , sondern um das " wie". Das Planfeststellungsverfahren, insbesondere zum Thema Lärmschutz mit Bürgerbeteiligung soll 2017 abgeschlossen sein, es erfolgt für die gesamte Strecke. „2018 kann der Zug dann im Takt rollen“! Parallel zu allen Vorbereitungen wird das Bus-Bahnkonzept in Zusammenarbeit mit den Gemeinden vervollständigt. Es wird zeitnah eine offene Diskussion zu den evtl. noch geplanten Haltepunkte, wie Passade und Fiefbergen, geben. In der Kosten/Nutzen-Betrachtung sind diese bereits eingeflossen. Durch die vom Bund erhöhten Regionalisierungsmittel ist das Projekt zu finanzieren. Betriebskosten von 1,7 Mio. Euro werden ebenfalls vom Bund übernommen. Landtagsabgeordnete Regina Poersch freut sich, das somit ein Teil der zusätzlichen Regionalisierungsmittel des Bundes so in den Kreis Plön fließen.

 

Suchen

Werde Mitglied

DIE NÄCHSTEN TERMINE

Alle Termine öffnen.

06.07.2019, 14:00 Uhr - 18:00 Uhr Kommunalpolitische Fahrradtour   
Einladung zur kommunalpolitischen Fahrradtour  am Sonnabend, 06. Juli 2019 um 14.00 Uhr . Treffpu …

24.08.2019 - 24.08.2019 725 Jahrfeier Schönkirchen

29.08.2019, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr Stammtisch und Vorstandssitzung
Stammtisch und Vorstandssitzung

Alle Termine

SPD im Netz

  

 

Im Kreistag

Im Landtag

Regina Poersch

Im Bundestag

Spenden